Stand Up Paddle Board Vermietung 
Berlin & Brandenburg

Stand Up Paddle Board Yoga

Finde deine innere Balance auf dem Wasser

Willkommen auf unserer SUP Yoga Seite! Hier erfährst du alles, was du über Stand Up Paddleboard Yoga wissen musst. Tauche ein in die Welt des SUP Yoga, egal ob du alleine üben möchtest oder an einem geführten Kurs in der Gruppe teilnehmen willst. Wir stellen dir unsere erfahrenen Kooperationspartner und Yoga Trainer vor, zeigen dir inspirierende Bilder in unserer Galerie und bieten Übungen zum Nachmachen an. Entdecke, wie du Körper und Geist auf dem Wasser in Einklang bringen kannst.


Inhaltsverzeichnis: 

  1. Was ist SUP Yoga?
  2. SUP Yoga lernen, alleine oder in der Gruppe.
  3. Wie sieht ein geführter SUP Yoga Kurs aus?
  4. Unsere Kooperationspartner und Yoga Trainer
  5. SUP Yoga Kurs Termine
  6. Inspiration und Übungen zum Nachmachen
  7. SUP Yoga Galerie


Was ist SUP Yoga?

SUP Yoga verbindet traditionelle Yoga-Posen mit dem zusätzlichen Element des Gleichgewichts auf einem Stand Up Paddleboard. Diese innovative Form der Yoga-Praxis fördert nicht nur deine körperliche Fitness, sondern auch deine mentale Stärke. Durch die Instabilität des Wassers werden deine Kernmuskulatur und deine Balance intensiv trainiert, was zu einer verbesserten Körperhaltung und einer gestärkten Muskulatur führt.

Mehr Balance: Durch die Instabilität des Wassers wird deine Kernmuskulatur intensiv trainiert, was zu einer besseren Balance und stärkerem Körper führt.

Stressabbau: Die Kombination aus Yoga und der beruhigenden Wirkung des Wassers helfen, Stress abzubauen und geistige Klarheit zu gewinnen.

Naturverbundenheit: Praktiziere Yoga inmitten der Natur und erlebe die beruhigende Wirkung des Wassers und der frischen Luft.

Spaß und Herausforderung: Erlebe eine neue und aufregende Art von Yoga, die Spaß macht und dich gleichzeitig herausfordert.

SUP Yoga lernen

SUP Board Yoga alleine oder in der Gruppe?

Ob du SUP Yoga alleine ausprobieren oder an einem geführten Kurs mit einem Yoga-Lehrer teilnehmen möchtest, beide Optionen bieten einzigartige Vorteile. Alleine auf dem Wasser zu sein, ermöglicht dir, in deinem eigenen Tempo zu üben und eine tiefere Verbindung zu deiner inneren Ruhe zu finden. Andererseits bietet ein geführter Kurs in der Gruppe mit einem Yoga-Lehrer klare Anweisungen und Unterstützung, während du von der Gemeinschaft und der positiven Energie der Gruppe profitierst. Egal, für welchen Weg du dich entscheidest, SUP Yoga verspricht eine transformative Erfahrung, die Körper und Geist harmonisiert. 

Erfahre mehr darüber, wie ein geführter Kurs ablaufen kann, oder lass dich von Yoga-Posen für das Stand Up Paddle Board inspirieren, um selbstständig mit SUP Yoga zu beginnen.

Wie kann so ein geführter SUP Yoga Kurs aussehen?

Stell dir einen entspannten Morgen vor, an dem du mit einer Gruppe Gleichgesinnter und deinem Yoga-Lehrer am Ufer eines ruhigen Sees stehst. Die Atmosphäre ist voller Vorfreude und Gelassenheit. Gemeinsam lasst ihr eure Paddleboards zu Wasser und beginnt, sanft über das ruhige Wasser zu paddeln. Mit jedem Paddelschlag fühlst du, wie der Stress des Alltags von dir abfällt.

Euer Lehrer führt euch zu einer friedlichen Stelle mitten auf dem See, umgeben von der natürlichen Schönheit der Umgebung. Ihr bildet einen Kreis, die Boards leicht schwankend im Rhythmus des Wassers. Der Lehrer begrüßt euch herzlich und beginnt die Stunde mit einer kurzen Meditation, um euch zu zentrieren und auf die Praxis vorzubereiten.
Die erste Asana wird erklärt und vorgeführt, und ihr beginnt, die Bewegung nachzuahmen. Das sanfte Schaukeln des Wassers unter deinem Board bringt eine zusätzliche Dimension in jede Pose. Du fühlst, wie deine Muskeln arbeiten, um das Gleichgewicht zu halten, während du tief in die Posen eintauchst. Die ruhigen Anweisungen des Lehrers und das gelegentliche Lachen der Gruppe schaffen eine entspannte und unterstützende Atmosphäre.

Während ihr von einer Pose zur nächsten übergeht, spürst du die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in der Gruppe. Der frische Duft der Natur, das beruhigende Plätschern des Wassers und die warme Sonne auf deiner Haut schaffen eine friedliche Atmosphäre, die dich in einen meditativen Zustand versetzt. Jeder Atemzug bringt dich tiefer in deine Praxis und lässt dich den Moment voll und ganz genießen.

Zum Abschluss der Stunde führt euch der Lehrer in Savasana, die Endentspannung. Du liegst auf deinem Board, die Augen geschlossen, und lässt die letzten Spannungen von deinem Körper abfallen. Das sanfte Wiegen des Wassers und die beruhigenden Worte des Lehrers tragen dich in eine tiefe Entspannung.

Am Ende deiner Praxis fühlst du dich erfrischt, gestärkt und tief mit der Natur und deiner Gruppe verbunden. Ihr paddelt langsam zurück zum Ufer, das Gefühl der Ruhe und Zufriedenheit noch in euch nachklingend. Gemeinsam beendet ihr die Session mit einem Lächeln und einem Namaste, dankbar für die gemeinsam verbrachte Zeit und die Erfahrungen, die ihr geteilt habt.

Unsere Kooperationspartner

Unsere SUP Yoga Kurse werden von ausgebildeten Yoga-Lehrern geleitet, mit denen wir eng kooperieren. Jeder der Yoga Trainer bringt einzigartige Qualifikationen mit und ist auf bestimmte Yoga-Gebiete spezialisiert. Gemeinsam sorgen sie dafür, dass jede SUP Yoga Session zu einem Erlebnis wird, das Körper und Geist in Einklang bringt.

Carola Schmidt

Carola Schmidt

Yoga Lehrerin @Carola Schmidt Coaching

Beschreibung Ich biete achtsames Kundalini-Yoga auf dem SUP an. Es ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Hier kannst du zur Ruhe kommen und den Alltag hinter dir lassen durch achtsame Yogaübungen, Atemtechnik, Entspannung und Meditation - und das alles auf dem SUP. Genieße das Plätschern des Wassers und die Natur. Bei der Entspannung kannst du den blauen Himmel über dir genießen und die weißen Wolken langsam ziehen lassen.

Spezialitäten Kundalini Yoga

Webseite https://carola-schmidt.de

Bea Pippig

Bea Pippig

Yoga Lehrerin aus Oranienburg

Beschreibung Ich bin Bea, Ärztin und Yogalehrerin aus Leidenschaft. Seit 5 Jahren ist für mich SUP-Yoga die schönste Art Yoga zu praktizieren. Auf dem Wasser sich mit Freude und Spaß zu bewegen, fühlt sich wie Urlaub an. Mein medizinisches Wissen und meine Begeisterung Menschen zu motivieren, fließen in alle meine Stunden mit ein. Ich gehe gern auf einzelne Bedürfnisse ein und hole die Teilnehmenden da ab, wo sie stehen. Stressabbau und Körperbewusstsein fordern und fördern ist mein Ziel.

Spezialitäten Stressabbau und Körperbewusstsein fördern.

Webseite https://bea-pippig.de

Tanja Gentsch

Tanja Gentsch

Yoga Lehrerin aus Bernau bei Berlin

Beschreibung Ich komme aus dem integralen Yoga und biete in der SUP-Yogaeinheit Übungen aus dem traditionellen Hatha-Yoga Asanas (Körperübungen) an. Auch Atemübungen, die an der frischen Luft besonders wertvoll sind, mein Ayurveda-Wissen und Rücken- und Nackenübungen lasse ich einfließen. Ich liebe Yoga in seiner Ganzheit und Vielfältigkeit. Yoga hat mein Leben sehr bereichert und das gebe ich gern weiter. In meiner Jugend bin ich gesurft und beim SUP-Yoga fügt sich jetzt beides wunderbar zusammen.

Spezialitäten Traditionelle Hatha-Yoga Asanas, Ayurveda-Wissen und Rücken- und Nackenübungen.

Webseite https://www.yoga-tanja.de

Brigitte

Brigitte

Yoga Lehrerin aus Glienicke/Nordbahn

Beschreibung Seit 2005 bin ich als ausgebildete Hatha-Yogalehrerin tätig. Mein Angebot beinhaltet Kundalini-Yoga sowie Faszien-Yoga. Meine Yoga-Kurse biete ich in der schönen Wutke Villa in Berlin-Frohnau und für die Mitglieder des SV-Glienicke an. Eine große Bereicherung sind meine Workshops sowie Yogawochenenden. Seit Sommer 2023 habe ich, dank SUP-Lion, eine neue Leidenschaft entdeckt: Yoga auf dem SUP - das muss man erleben! Die Naturelemente, wie Wasser und Luft haben eine sehr positive Auswirkung auf Körper, Geist und Seele. Mein Motto lautet: „Mit Liebe und Licht im Hier und Jetzt anzukommen!"

Spezialitäten Hatha Yoga, Kundalini Yoga, Faszien Yoga

Ronja

Ronja

Yoga Lehrerin aus Berlin

Beschreibung Im Jahr 2017 habe ich meinen Weg zum Yoga gefunden, gefolgt von meinem ersten Teacher-Training in 2020. Ich unterrichte seitdem vor allem dynamisches Vinyasa-, Restoratives und Achtsamkeits-Yoga. Während ich drei Jahre im Ausland gelebt habe, konnte ich durch Yoga an verschiedenen Orten, viele verschiedene Menschen inspirieren und mich inspirieren lassen. Letztes Jahr auf Malta habe ich dann auch meine Liebe für SUP Yoga entdeckt und dort meine 50h Yoga & Paddle Instructor Ausbildung abgeschlossen. Als professionelle Taucherin konnte ich mir nichts Schöneres vorstellen, als das Element Wasser noch stärker in meine Yoga-Praxis einfließen zu lassen.

Spezialitäten Dynamisches Vinyasa-, Restoratives und Achtsamkeits-Yoga

Webseite https://www.instagram.com/ronjasyoga

Emely Gottlieb

Emely Gottlieb

Yoga Lehrerin und Ergotherapeutin aus Birkenwerder

Beschreibung Während meiner mehrjährigen Reise durch Australien und Indonesien entdecke ich meinen Begeisterung für Yoga. Anfang 2024 habe ich meine Ausbildung zur Yogalehrerin auf Bali abgeschlossen. Ich unterrichte traditionelles Hatha Yoga und dynamisches Vinyasa. In meiner Freizeit paddle ich gern auf dem SUP die Havel entlang oder übe Acro-Yoga. Als Ergotherapeutin schätze ich es besonders Menschen dabei unterstützen zu können, ihre Lebensqualität zu steigern. Ich habe schon immer viel Spaß an Bewegung und stecke gerne Menschen mit meiner Motivation an. Beim Yoga kombiniere ich mein berufliches Wissen über den Körper mit traditionellen Yogahintergründen, welche mir im Ausland gelehrt wurden, um den Körper sowohl physisch als auch psychisch zu stärken. Es gibt doch keinen besseren Ort, als umgeben von gründer Natur und klarem Wasser, um sich etwas Gutes zu tun!

SUP Yoga Termine 

Datum

Kurszeiten

02. Juni 2024

10:00-12:00


12:00-14:00


14:00-16:00



07. Juli 2024

10:00-12:00


12:00-14:00


14:00-16:00



18. August 2024

10:00-12:00


12:00-14:00


14:00-16:00



01. September 2024

10:00-12:00


12:00-14:00


14:00-16:00

Jetzt zum Yoga Kurs anmelden!

 

Inspiration zum Nachmachen 

Diese Asanas, die du alleine auf deinem Board ausprobieren kannst, sind grundlegende Yoga-Posen, die speziell für das SUP angepasst wurden. Probier doch bei deiner nächsten Paddeltour die ein oder andere Yoga-Pose aus! 

Viel Spaß beim Üben! 😊

Schulterbrücke (Setu Bandhasana):
Liege auf dem Rücken auf dem Paddleboard, die Knie gebeugt und die Arme entlang des Körpers. Hebe das Becken langsam an, indem du die Wirbelsäule Stück für Stück nach oben rollst. Halte die Position für einige Atemzüge und senke das Becken dann sanft wieder ab. Stärkt die Beine, öffnet die Brust und fördert die Wirbelsäulenflexibilität.

Herabschauender Hund (Adho Mukha Svanasana):
Steh aufrecht auf dem Paddleboard, strecke die Hände nach vorne aus und hebe die Hüften nach oben. Die Fersen senken sich Richtung Brett, der Kopf entspannt nach unten. Stärkt den Rücken und dehnt den gesamten Körper.

Happy Baby Yoga Pose: 
Lege dich auf den Rücken auf das Paddleboard. Ziehe die Knie zur Brust und greife mit den Händen nach außen, um die Fußsohlen zu fassen. Die Knie bleiben leicht gebeugt und die Fußsohlen zeigen zum Himmel. Halte die Position, während du das Gleichgewicht auf dem Board hältst. Diese Pose dehnt sanft die Oberschenkel, Hüften und den unteren Rücken und stärkt dabei den Kern.

Berghaltung mit Arme nach oben (Tadasana):
Steh aufrecht auf dem Stand Up Paddleboard, die Füße nah beieinander oder leicht auseinander. Hebe die Arme seitlich nach oben über den Kopf, Handflächen zueinander. Schultern entspannen, Brust leicht angehoben, Kinn parallel zum Brett. Verbessert die Balance und stärkt den Körper.

Katzenhaltung (Marjariasana): Teil 1
Auf dem Stand Up Paddleboard in einer neutralen Position auf Händen und Knien beginnen. Beim Ausatmen den Rücken runden, das Kinn zur Brust ziehen und den Bauch einziehen. Diese Bewegung fördert die Flexibilität der Wirbelsäule und entspannt den oberen Rücken.

Kuhhaltung: Teil 2
Von der Katzenhaltung ausgehend, beim Einatmen den Rücken senken, den Kopf heben und den Bauch zur Kuhhaltung absenken. Die Wirbelsäule wird gestreckt und die Bauchmuskeln werden gedehnt.

Ardha Matsyendrasana – der halbe Drehsitz:
Setze dich auf das Stand Up Paddleboard mit ausgestreckten Beinen. Beuge ein Knie und stelle den Fuß außen neben das andere Knie. Drehe deinen Oberkörper zur gegenüberliegenden Seite und halte das angehobene Knie fest. Diese Pose fördert die Wirbelsäulenflexibilität und stärkt die Bauchmuskulatur.

Bauchentspannungslage (Adhvasana):
Lege dich flach auf das Stand Up Paddleboard mit dem Bauch nach unten. Strecke die Arme nach vorne aus oder lege sie seitlich auf das Board. Entspanne deinen Körper vollständig und lasse den Kopf zur Seite drehen. Diese Position ermöglicht eine Entlastung der Wirbelsäule und fördert die Entspannung der Bauchmuskulatur.

SUP Yoga Galerie

Erhalte einen Eindruck vom letzten SUP Yoga Kurs


 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram
LinkedIn